Freitag, 11. März 2011

L'Oréal Lash Architect 4D Mascara

Dank meiner eigenen Dummheit habe ich mir an einem Fingernagel eine fiese Nagelbettentzündung eingefangen, die nun recht weit fortgeschritten ist. Montag muss ich noch einmal zum Arzt... Immerhin ist nicht meine "Swatch-Hand" betroffen ;)

Nun aber zu dem eigentlichen Thema meines Posts: 
Schon wieder habe ich eine neue Wimperntusche getestet. Das Herstellerversprechen der neuen L'Oréal Lash Architect 4D Mascara klang einfach zu gut und ich bin ja eh noch auf der Suche nach der perfekten Wimperntusche.




Soweit ich weiß, ist diese Wimperntusche bisher nur in schwarz erhältlich und ist auch wirklich tiefschwarz.
Sie besitzt eine durchschnittlich cremige Konsistenz.

Bei der Bürste handelt es sich um ein recht schmales, in sich leicht geschwungenes und minimal angewinkeltes Modell. Sie besitzt viele, feine Borsten.




Als ich die Bürste zum ersten Mal aus dem Flakon gezogen habe, habe ich erst einmal das Schlimmste befürchtet, denn ich spüre dabei fast keinen Widerstand, was meist für zu viel Tusche auf der Bürste sorgt. Die Menge ist hier aber stets noch angenehm bzw. ausreichend und das Tuschen bereitet mir generell keine Probleme.
Aufgetragen trocknet die Wimperntusche recht schnell, so dass man sich wie so oft mit mehreren Farbschichten beeilen sollte.

Das Ergebnis gefällt mir gut.
Meine Wimpern werden tiefschwarz gefärbt und gut mit Farbe umhüllt. Sie werden auch etwas verlängert, wobei die Verlängerung auch hier nicht unbedingt überdurchschnittlich ist. Für mich aber noch ausreichend. Dafür ist die Volumen-Wirkung nach meinem Empfinden besonders stark ausgeprägt, so dass meine Wimpern deutlich dichter und teilweise fast schon leicht "aufgeplustert" wirken.
Außerdem beschwert die Wimperntusche meine Wimpern nicht, so dass sie ihren natürlichen Mini-Schwung beibehalten können.
Die Trennung der Wimpern ist allerdings nicht perfekt, da stellenweise leicht Fliegenbeine entstehen und ein "False Lash Effect" dürfte auch hiermit utopisch sein.

Wie immer sieht das Ergebnis auf Fotos irgendwie schlechter aus als in Wirklichkeit ;)




Die Haltbarkeit und das Abschminken kann ich nicht bemängeln.


Fazit: Für mich eine gute Wimperntusche, die ich durchaus auch nachkaufen würde, wenn ich hier nicht mindestens ein Dutzend bereits geöffneter Mascaras liegen hätte. Die Suche nach der perfekten Wimperntusche geht aber definitiv weiter...

Preis: 13,75 € für 12 ml Inhalt bei dm

Kommentare:

  1. Verdammt, das neue Catrice-Sortiment ist hier noch nirgendwo zu kriegen :/ Ich find das Ergebnis der Mascara gut, aber nicht 13,75€ wert.

    AntwortenLöschen
  2. ohje nagelbeetentzündung muss der horror für einen nagellackjunkie sein! du arme!

    Die mascara will ich auch mal testen.. aber mir geht es wie dir, ich habe noch so viele offene hier rumschwirren, die müssen erstmal aufgebraucht werden.

    AntwortenLöschen
  3. Oh gut zu wissen, dass die Fliegenbeine macht, das ist grad das was ich am wenigsten will, dann kann ich mir die sparen, danke :)

    AntwortenLöschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)