Freitag, 12. August 2011

Garnier Miracle Skin Perfector BB Cream

Ich habe bei der Facebook-Aktion von Garnier mitgemacht und daher wurde mir die neue Garnier BB Cream für helle Hauttypen zugeschickt. 

Dieses Produkt habe ich kostenlos und ohne Bedingungen erhalten.

Da ich aktuell die Missha Perfect Cover B.B Cream am liebsten verwende, war ich gespannt, ob ich hiermit eine Alternative finde, die ich ganz einfach in deutschen Drogerien kaufen kann. Also habe ich in den letzten Tagen fleißig getestet.




Ich hatte bereits eine böse Vorahnung bezüglich der Farbnuance und diese wurde leider bestätigt. Zwar habe ich mich für die hellere Version für helle Hauttypen entschieden, aber leider handelt es sich dabei in meinen Augen um ein mittleres Beige - also nicht besonders hell.

Auf den folgenden Fotos sieht man gerade den Kontrast zu No. 13 von Missha deutlich.



Die Konsistenz empfinde ich als angenehm cremig, wobei die Cream gleichzeitig nicht auffällig zu schwer wirkt. Die Textur könnte für meine Mischhaut gerade bei sommerlichen Temperaturen aber gerne noch leichter sein.

Der Geruch ist eindeutig parfümiert und elegant. Gleichzeitig riecht die Cream auch minimal fruchtig. Ich finde ihn sehr angenehm und somit gelungen.

Die Cream lässt sich problemlos auftragen und im Gesicht verteilen. Sie zieht außerdem recht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut, sondern meine Haut fühlt sich sehr geschmeidig an.

Das Ergebnis überzeugt mich leider nicht wirklich. Das liegt in erster Linie an der Farbnuance, denn sie ist mir einfach zu dunkel und somit zu orange - das Problem kenne ich ja bereits von vielen Produkten. Mit einem hellen Puder geht es einigermaßen, aber ich traue mich so eher nicht vor die Tür. Ganz anders sieht es da bei Missha aus, denn damit habe ich eine perfekte Farbnuance gefunden. 
Weiterer Kritikpunkt ist für mich die Deckkraft, denn insbesondere im Vergleich zur Missha B.B Cream fällt sie sehr schwach aus. Leichte Rötungen werden kaschiert und mein Teint wirkt insgesamt etwas ausgeglichener, aber richtige Unreinheiten oder gar Mitesser lassen sich überhaupt nicht beeindrucken. Der Punkt geht ebenfalls an Missha.
Einen mattierenden Effekt kann ich bei meiner Mischhaut leider nicht beobachten, sondern die Cream sorgt für einen strahlenden Teint, der leicht glänzt. Dieser Glanz wirkt aber glücklicherweise nicht speckig und man kann die Cream problemlos abpudern. So ist das auch bei meiner Missha B.B Cream.

Die Haltbarkeit ist gut und die Cream lässt sich problemlos abschminken. Hautirritationen konnte ich bisher nicht beobachten.


Fazit: Für mich leider keine Alternative zur BB Cream von Missha. Meiner Meinung nach ist diese BB Cream nur empfehlenswert, wenn man einen mittleren, leicht gebräunten Teint besitzt und sich lediglich eine getönte Tagescreme wünscht. Für sehr helle Haut und eine sehr gute Deckkraft ist sie offensichtlich leider nicht gedacht, wobei ich fairerweise sagen muss, dass auch nur ein "Hauch von Make-Up" versprochen wird.

Preis: Ca. 10,00 € für 50 ml Inhalt

Kommentare:

  1. Danke fürs Vorstellen. ich finde es immer schwierig, wenn es bei solchen Sachen nur zwei verschiedene Töne gibt; da muss man Glück haben, dass es richtig passt.

    Viele liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast doch auch die Missha in Nr. 21 ist die vergleichbar oder auch zu dunklel? die habe ich mir nämlich bestellt, weil ich die 13 für zu hell befürchte, aber diese hier ist sicher zu dunkel.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Bericht. Ich war ja total scharf auf die BB-Cream von Garnier, aber das ist mir jetzt irgendwie total vergangen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die BB Cream auch von Garnier zum Testen erhalten und stimme deinen Beobachten zu, nur dass die Farbe bei mir gut passt ;)! Geruch, Konsistenz, Auftrag, Gefühl auf der Haut, Haltbarkeit, Abschminken: alles in Ordnung. Sie ersetzt halt keine "richtige" Foundation, dafür ist die Deckkraft zu schwach. Aber im Sommer bei großer Hitze verzichte ich auch ganz gerne mal auf die Foundation und greife eher zu einem TM oder jetzt zur BB Cream. Ich bin gespannt, wie sich meine Haut mit dem Produkt anfreundet, da sie manchmal etwas zickig auf neues reagiert. Ob ich allerdings 10 € dafür ausgeben würde, weiss ich (noch) nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Review!
    Ich bin MAC NC20-25 und ich weiß nicht ob die creme nicht zu sehr orange wird! Das mag ich überhaupt nicht!

    Dein Blog ist toll! Ich verfolge dich jetzt :)
    Kannst auch gerne bei mir vorbeischauen ;)
    Liebe grüße & einen schönen Samstag noch!

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für deine Antwort :)
    LG & Gute Nacht :)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank fürs Vorstellen der Cream, habe in den vergangenen Tagen auf vielen Blogs etc. darüber gelesen. Ich frage mich, ob eine solche "BB" Cream überhaupt für Menschen mit einem etwas dunkleren Teint geeignet ist, oder ob das nur was für die Hellhäutchen ist? :)
    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
  8. Bonjour,
    die 13er BB-Cream heißt "Milky Beige", die 21er "Light Beige". Ich habe mir als 00Alabaster-Hauttyp die 21er bestellt, die deutlich zu dunkel war.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. @ Meerschweinchen: Ich habe eben noch mal nachgeschaut - auf meiner Tube heißt No. 13 "Bright Beige" ;)
    No. 21 war mir ja auch zu dunkel.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)