Samstag, 14. Juli 2012

p2 Keratin Repair Coat

Den p2 Keratin Repair Coat habe ich mir als Ersatz für den zuvor verwendeten und leider ausgelisteten Unterlack von p2 gekauft.


Der Hersteller verspricht:
Reparierender Nagellack, der die Keratinverbindungen der natürlichen Nagelstruktur stärkt und widerstandsfähiger macht. Mit einem Vitamin-Komplex. Auch als Unterlack geeignet.

Die Konsistenz ist sehr cremig und somit eher dickflüssig.

Der Lack lässt sich aber problemlos auftragen und verteilen.
In der Flasche wirkt er milchig-beige, aber auf den Nägeln ist er nahezu transparent.
Die Trocknungszeit empfinde ich als angenehm kurz.

Leider begünstigt dieser Unterlack teilweise die Bildung von winzigen Blasen, wenn ich anschließend den Farblack auftrage. Ich hatte vorher lange Zeit überhaupt keine Probleme mit Blasenbildung und erst wieder seit ich diesen Unterlack verwende. Trage ich den entsprechenden Farblack mit einem anderen Unterlack auf entstehen keine Blasen. Somit leider ein eindeutiges Ergebnis.

Schade, da dieser Unterlack ansonsten für eine gute Basis sorgt und sich nicht direkt negativ auf die Haltbarkeit meiner Farblacke auswirkt. 

Eine spezifische Wirkung hinsichtlich der Stabilität meiner Nägel kann ich nicht direkt beobachten und ich habe fast den Eindruck, dass er sie noch brüchiger werden lässt bzw. zumindest das Splittern überhaupt nicht verhindern kann.




Fazit: Schon wieder ein enttäuschender Unterlack. Zwar kann mein Überlack die entstandenen Blasen kaschieren, aber ein Unterlack, der die Blasenbildung begünstigt, ist dennoch blöd. Ich werde ihn vermutlich nicht aufbrauchen.

Preis: 1,75 € für 10 ml bei dm

Kommentare:

  1. Hier die gleiche Erfahrung.
    Das scheint ein verbreitetes Phänomen zu sein; beim Ridgefiller sowie beim 24/7 Basecoat fing die ominöse Bläschenbildung nach ca. 2/3 des Inhalts an - ärgert mich tierisch, denn die Bläschenbildung ist ein K.O.Kriterium für mich.

    Auf Tip einer Bloggerin verwende ich seit 2 Wochen den Total Repair von p2; dolle repariert er nun nicht, aber er fördert (noch) keine Bläschen und macht meine Nägel nicht kaputter, als sie eh schon sind.
    *seufz* Ich werde nie verstehen, warum der tolle Basecoat ausgelistet wurde :(

    LG Sanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, wenn ich nicht die Einzige mit diesem Problem bin ;)

      Aktuell habe ich mir noch den Unterlack "Rock Solid" von essie gekauft. Den finde ich bis jetzt richtig gut.

      Löschen
  2. Ich suche gerade auch noch... aktuell verwende ich "Grow Richer" von Essie... aber er begeistert mich nicht und meine Nagelspitzen splittern immer mal wieder, was ich ganz furchtbar finde.

    AntwortenLöschen
  3. Der Pro Shine Base Coat von Manhattan ist gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Unterlack von Manhattan wollte ich eigentlich mal testen, aber ich habe mich dann doch für essie entschieden.

      Löschen
  4. Ich habe den Base and care von p2 und finde den gut.das ist nicht der,der aus dem Sortiment gegangen ist,oder?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser p2 Unterlack ist noch im Sortiment, soweit ich weiß.
      Ausgelistet wurde leider der Hypoallergen + Quick Dry Base Coat.

      Löschen
  5. Was hälst du von Kiko lacken?die sind gerade auf 1,50 reduziert und die farbauswahl ist super.ich hab ordentlich zugeschlagen.die ich bis jetzt hatte (hauptsächlich rottöne) waren qualitativ auch wirklich super und farblich sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe leider immer noch keinen Lack von Kiko getestet. Danke für den Tipp :) Seit einiger Zeit gibt es hier einen Kiko-Store.

      Löschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)