Montag, 1. Oktober 2012

La Roche-Posay Gesichtsreinigung

Vor ein paar Monaten wurde es Zeit für neue Gesichtsreinigungsprodukte und ich entschied mich nach langem Überlegen für zwei Produkte von La Roche Posay Effaclar


Meine Haut treibt mich seit ein paar Jahren in den Wahnsinn. Mir ist aufgefallen, dass es irgendwie keinen Mittelweg gibt: entweder ich "überpflege" sie oder ich trockne sie aus.

Wer den folgenden Absatz überspringen möchte, kann dies gerne tun :) Ich halte mich im Folgenden bewusst nicht kurz, damit im Hinblick auf die Wirkung der Produkte einigermaßen eingeschätzt werden kann, was für einen Hauttyp ich besitze.

Meine Haut:
Durch eine für mich geeignete Pille, hat sich mein Hautbild bereits deutlich gebessert und ich werde normalerweise nur noch verhältnismäßig selten von richtig fiesen Pickeln geplagt. Hin und wieder entsteht dennoch so ein Teil (zu 99% am Kinn und/oder im Bereich der rechten Wange) und auf meiner Nase tummeln sich nicht gerade wenig Mitesser. Die Nasenpartie glänzt zudem gerne, während sie sich gleichzeitig vor Trockenhaut stellenweise schuppen kann. Die restliche Hautpartie wirkt unruhig, schnell etwas fleckig und nicht unbedingt rein. 
Vor allem im Bereich der Mundwinkel bilden sich schnell trockene, schuppende Hautpartien, die je nach verwendeten Produkten auch an den Wangen und neben der Nase auftreten können. Pickel heilen nicht richtig ab und hinterlassen unschöne Pickelmale. 
Meine Haut neigt also sowohl zu Unreinheiten bzw. verstopften Poren als auch zu Trockenheit. Insgesamt eine Haut, die mir mit 23 Jahren definitiv nicht gefällt.

Bisher verwendete Produkte:
Reinigung: querbeet alles mögliche. Sowohl Waschgel für Mischhaut/unreine Haut, als auch Reinigungsschaum, Reinigungslotions und Naturkosmetik-Produkte
Klären: bevorzugt verschiedene Gesichtswasser von alverde (nicht regelmäßig)
Pflegen: diverse Gesichtscremes von alverde, sebamed Pflegegel für unreine Haut
Peelen: alverde Clear Heilerde Peelingmaske, Rival de Loop Fruchtsäure Peeling 

Ich habe lediglich die Reinigungsprodukte gewechselt. Die Pflege- und Peelingprodukte nicht.



Das schäumende Reinigungsgel ist transparent und besitzt eine leicht cremige Konsistenz. In Verbindung mit Wasser bildet es tatsächlich eine ordentliche Menge an Schaum.
Die Reinigungswirkung ist gut. Nach der Verwendung fühlt sich meine Haut sauber und porentief rein an. Rückstände von Make-Up & Co. sind nicht mehr vorhanden. Trotzdem wird meine Haut nicht ausgetrocknet und spannt daher auch nicht. Das Hautgefühl ist somit gut.
Leider ist es meines Erachtens kein besonders wirksames Mittel und kann bei mir die Bildung neuer Pickel nicht ansatzweise unterbinden. Während ich anfangs noch den Eindruck hatte, dass es sich eher positiv auf mein Hautbild auswirkt und eine leichte Verfeinerung sichtbar ist, habe ich bereits nach ca. zwei Monaten davon nicht mehr viel bemerkt. Es kam nicht direkt zu einem "Pickelausbruch", aber jedenfalls auch nicht zu einer Besserung und ich habe mittlerweile sogar den Eindruck, erneut einen Tiefpunkt erreicht zu haben, so dass ich die Verwendung abgebrochen habe, auch wenn man bekanntlich nicht zu ungeduldig sein sollte.



Auch die klärende Reinigungslotion überzeugt mich nur bedingt. Es handelt sich um eine klare Flüssigkeit, die sich mit einem Wattepad gut auftragen lässt. Ein anschließendes Abspülen ist nicht nötig, wobei ich mein Gesicht wie empfohlen nach der Verwendung abtupfe, weil es ansonsten leicht klebt. Sie brennt nicht und trocknet meine Haut auch nicht aus.
Die Reinigungswirkung ist zufriedenstellend. Make-Up & Co. werden entfernt, aber das Reinigungsgefühl überzeugt mich nicht zu 100%, wenn ich ausschließlich die Lotion verwende.  Etwas schade finde ich, dass sie meine Haut nicht richtig mattiert.


Fazit: Beide Produkte sind nicht unbedingt schlecht, aber haben bei meiner Haut leider nicht zu einer Verbesserung geführt. Aktuell ist mein Hautbild sogar für meine Verhältnisse katastrophal, was u.U. auch an meiner Ernährung in Verbindung mit Stress liegen kann. Ein Nachkauf ist mittlerweile für mich ganz klar ausgeschlossen, denn genauso "wirksam" sind bei mir einige deutlich günstigere Drogerie-Produkte.

Preis: 11,40 € für 200 ml bzw. 10,75 € für 200 ml bei mycare.de


Über Tipps bin ich sehr dankbar, falls ihr einen ähnlichen Hauttyp besitzen solltet. Zwar kann man bekanntlich insbesondere bei der Hautpflege nicht so leicht "von sich auf andere" schließen, aber momentan bin ich einfach etwas ratlos.

Kommentare:

  1. Irgendwie beruhigend dass ich nicht die einzige bin die sich mit ihrer Haut rumärgern muss :/ Ich kann da vollkommen mit dir fühlen.
    Die Effeclar Serie von LRP habe ich auch schon ausprobiert - war aber eher ein Reinfall.
    Weitere Reinigungsprodukte die ich ausprobiert habe waren von Hildegard Braukmann (Jeunesse), Biotherm, Clinique (böse böse!), LRP und momentan bin ich bei AOK, aber zufrieden war ich mit keinem. Es ist so frustrierend, wenn man wirklich alles versucht, aber die Haut sich kein bisschen bessert :(
    Ich werde nächste Woche in die Apotheke gehen und mir die Normaderm Reihe von Vichy zulegen. Irgendwie liegt alle Hoffnung auf dieser Pflege & Reinigung. Sehen wir mal..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind ganz sicher nicht die Einzigen mit diesem Problem, aber wirklich tröstend ist das natürlich nicht ;)

      Die Produkte der Normaderm Reihe gibt es teilweise mittlerweile sogar bei dm und ich hatte das Reinigungsgel schon mal in der Hand. Letztlich habe ich mich aber dagegen entschieden, weil ich mit Blick auf die Inhaltsstoffe nicht ganz überzeugt war, dass sich der verhältnismäßig hohe Preis lohnt. Dass es meist nicht der Fall ist, habe ich leider hier wieder gesehen. Daher verwende ich aktuell wieder das Balea Ölfreie Waschgel für unreine Haut und das alverde Clear Gesichtstonic Heilerde. Außerdem versuche ich zur Zeit, möglichst keine Foundation zu tragen, was mir sehr schwer fällt.

      Es kann gerade nur besser werden ;) Ich bin aber gespannt, was du über die Normaderm Reihe berichtest.

      Löschen
    2. Ich habe eine ähnliche Haut und benutze die Normaderm Reihe von Vichy und finde die super!

      Löschen
  2. Ich glaube, nach deiner Beschreibung haben wir ein sehr ähnliches Hautbild. Ich habe bis vor kurzem auch die La Roche Posay Produkte verwendet. Nachdem ich dann aber die Pille abgesetzt habe, hatten die Produkte bei mir quasi keine Wirkung mehr. Vorher haben sie meine Unreinheiten ganz gut in Schach gehalten.
    Nun bin ich auf die Cleanance Reihe von Avène umgestiegen und stelle langsam fest, dass sich meine Haut wieder beruhigt. Ganz werde ich die Unreinheiten aber sohl nie los...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe deine Berichte mit Interesse auf deinem Blog verfolgt. Die Avène Cleanance Reihe finde ich grundsätzlich auch interessant, aber nach diesem Reinfall in dem Preissegment bleibe ich wohl lieber bei den günstigeren Produkten.

      Löschen
    2. Ich habe gerade auch ein paar Hautprobleme, wobei ich gerade dabei bin sie in den Griff zu bekommen :). Hier ein paar Produktempfehlungen von mir:
      - Balea Soft & Clear Ölfreies Waschgel
      - Garnier Hautklar SOS Anti-Pickel Stift. Es ist speziell für einzelne fiese Pickel. Ihn gibt es soweit ich weiß mittlerweile nur noch als Roll On. Ich habe den nicht getönten Stift und tragen ihn immer Abends vor dem Schlafen gehen auf einzelne Pickel auf.
      -manhattan clear face cover Stick gegen pickel. Ich habe die helle Farbe 70 Vanilla.
      - manhattan clear face compact powder gegen pickel. Er hilft auch glänzende Haut etwas zu mattieren. Ich nehme ebenfalls die Farbe 70 vanilla.
      - Ansonsten benutze ich noch die essence pure skin anti pickel feutigkeitscreme, wobei diese bei mir nicht so gut wirkt wie die anderen Sachen (ich bin mir noch nicht einmal sicher ob sie überhaupt wirkt ;D)
      Die Produkte sind alle recht günstig und bei DM erhältlich, falls du sie testen möchtest.
      Falls du noch Fragen zu einem dieser Produkte hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Ich werde in nächster Zeit noch einige Erfahrungsbericht über einige dieser Produkte schreiben ;-).

      LG Schneeglöckchen

      Löschen
    3. Danke für die Tipps.

      Das Balea Soft & Clear Ölfreie Waschgel verwende ich zur Zeit auch wieder. Ich hatte es letztes Jahr schon einmal und fand es absolut in Ordnung - Wunder kann es leider auch nicht vollbringen ;)
      Mit solchen SOS Produkten habe ich bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht, aber es wäre zumindest einen Versuch wert, damit vielleicht manche Pickel gar nicht erst "ausbrechen" bzw. schneller eingetrocknet werden.

      Löschen
  3. Ich fand deinen Bericht sehr interessant, denn ich habe fast den gleichen Hauttyp, wie mir scheint... Ich hatte sehr lange fettige Haut und Akne und das hat sich dann mit verschiedenen Pillen vom Frauenarzt und Produkten vom Hautarzt immer mal ein wenig gebessert, aber ohne dass meine Haut wirklich rein wurde. Ich habe ab und an Pickel und immer Mitesser auf der Nase, aber auch ein paar trockenere Stellen, die trotzdem schnell glänzen (komisch...). Seit etwa anderthalb Jahren benutze ich zur Reinigung und Pflege Produkte von Origins (die "Zero Oil"-Serie, immer mal wieder Peelings und Masken und das Anti-Pickel-Gel "Super Spot Remover")und ich habe das erste Mal bei einer neuen Pflegeserie eine total positive Veränderung gemerkt. Meine Haut ist echt viel besser geworden. Ich komme mit allen bisher getesteten Origins-Produkten sehr gut klar und verwende sie immer noch; leider werden sie irgendwie von Jahr zu Jahr teurer :( Gerade das Waschgel und Gesichtswasser "Zero Oil" kann ich sehr empfehlen und der "Super Spot Remover" ist eine Geheimwaffe! Obwohl die Sachen teuer sind, komme ich mit allen mehrere Monate aus, außer mit dem Gesichtswasser; das kaufe ich etwa alle anderthalb Monate nach. Seit einiger Zeit ist meine Haut aber irgendwie auch trocken an manchen Stellen, die vor Jahren noch ebenfalls fettig waren. Ich denke, dass das an den vielen wirklich aggressiven Anti-Pickel-Produkten liegt, die ich vor Jahren noch verzweifelt ausprobiert habe? ^^ Deshalb hab ich die Tagescreme von Origins gegen die Nivea "Pure Effect Control Shine"-Creme ausgetauscht (die spendet mehr Feuchtigkeit) und bin im Moment sehr zufrieden mit allem. Und das "Midnight Recovery Concentrate" von Kiehl's ist zwar ölig, beruhigt und pflegt meine unreine Haut über Nacht aber wirklich gut. Auch das ist teuer, aber es ist eine Pipette dabei und man kommt ewig damit aus, weil man nur 2-3 Tropfen pro Abend auf dem Gesicht verteilt.
    Viel Glück weiterhin auf der Suche nach geeigneter Pflege. Ich weiss, wie nervig und frustrierend es ist, wenn man die Haut nie so wirklich in den Griff bekommt.

    Liebe Grüße aus Köln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das sind sehr interessante Tipps :)
      Von Origins hatte ich bisher noch nichts, aber ich werde direkt mal nach den Produkten googeln.

      Löschen
    2. Schade, Origins scheint keine "echte" Naturkosmetik zu produzieren und ist mir daher zu teuer. Ich wurde schon leicht stutzig, als ich keine genauen Inhaltsstoffangaben auf der Homepage finden konnte. Woanders wurde ich dann teilweise fündig. Der Zero Oil Reiniger enthält beispielsweise einen Konservierungsstoff, den ich nicht vertrage.

      Löschen
  4. Oh das Problem kenn ich. Habe stellenweise auch sehr trockene Haut, aber hier und da immer wieder Pickel und Mitesser. Was mir in diesem Jahr geholfen hat war zum einen die Fresh Farmacy von Lush, die ich morgens und abends verwendet habe und dazu ganz schlicht und einfach die Nivea soft als Creme. Nach 3 verbrauchten FF von Lush hat sich mein Hautbild schon gut verbessert und so bin ich dann mal probehalber auf die Waschlotion von Balea med umgestiegen und ich muss sagen, meine Haut zickt auch hier nicht mehr rum! Gesichtswasser gibts nur noch Abends und ist von Avene (das milde). Und falls doch mal ein Pickel auftaucht habe ich das Pickelgel von Clinique!
    So zufrieden wie jetzt war ich noch nie, obwohl ich mich auch schon queer durch die Produkte probiert habe - von billig bis teuer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Fresh Farmacy" wollte ich mir auch schon besorgen, allerdings befürchte ich, dass es für meine Haut vielleicht etwas zu agressiv sein könnte. Zumindest habe ich teilweise so etwas in der Art gelesen.

      Die Balea Med Waschlotion hatte ich ebenfalls in Verwendung. Nicht schlecht, aber mein Hautbild hat sich nicht verbessert.

      Löschen
  5. Ja, die geschilderte Problematik kenne ich, habe auch Effaclar schon durch, mit ähnlichem Ergebnis wie bei Dir.
    Ich bin jetzt seit mehreren Monaten bei der Mizellenlösung gelandet - erst auch von LRP, jetzt die viel umjubelte von Bioderma. Beide sind schön sanft, nicht austrocknend und ich habe das Gefühl, dass die Haut dadurch zur Ruhe kommt. Vielleicht wär das ja auch für Dich was...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über diese Mizellenlösung von Bioderma habe ich schon viel Positives gelesen. Könnte vielleicht auch mal ein Versuch wert sein.

      Löschen
  6. Hey, ich kann ja für die Bioderma Mizellenlösung gar nicht genug Werbung machen. Die ist wunderbar sanft, allerdings aber nicht ganz günstig. Ich komme mit einer 500 ml Flasche (ca. 20,00 € inkl. Versand bei Amazon) zwei Monate hin, wobei ich sie zweimal täglich benutze. Morgens solo und abends in Verbindung mit dem ebenfalls sehr gehypten, weil wirklich empfehlenswerten Cleanse & Polish Hot Cloth Cleanser von Liz Earle. Meine Haut war sehr trocken, großporig und schuppig und neigte im Nasen-, Wangen- und Kinnbereich zu Mitessern. Ich schreibe war, weil sich das sehr gebessert hat. Alldings glaube ich, dass das Musslin-Tuch einen großen Teil dazu beiträgt und vermutlich auch mit anderen Waschprodukten, die feucht abgenommen werden sollen, funktioniert. Die Schuppenbildung hat sich dadurch sehr reduziert, weil sie bei der Reinigung sozusagen sanft weggerubbelt werden. Die altmodischen Babywindeln (also, natürlich nicht die Pampers^^) sollen aber genauso gut funktionieren, ich habe auf einem anderen Blog (sorry, mir fällt gerade nicht ein, welcher) nur Gutes darüber gelesen.

    Bei Pflegeprodukten schwöre ich auf Annemarie Börlind. Da ist für wirklich jeden Hauttyp was dabei. Bei dir denke ich spontan an die Aquanature-Serie für anspruchsvolle, feuchtigkeitsarme Haut. Und die Augenfältchen-Creme ist der Hammer (ja, wahrscheinlich für dich noch kein Thema...)

    Mittlerweile kann ich sogar wieder Puder verwenden, was vorher wegen der Hautschüppchen undenkbar war und nach der Reinigung spannt auch nichts mehr und ich muss nicht sofort eincremen.

    Sorry für den Roman aber ich glaube, das ist ein Thema, bei dem man sich nicht kurz fassen kann, weil fast jeder die Odyssee bereits hinter sich hat oder mitten drin steckt.

    Viele Grüße
    Minze

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe zwar nicht unbedingt deinen hauttyp, aber auf meinem blog habe ich gerade heute erst einen Post zu diesem Thema geschrieben. Was ich dir wirklich empfehlen kann: die Seba med ph 5 seife! Die hilft Super gut! Wie gesagt auf meinem stehen noch weitere Tipps, die vielleicht behilflich sein können.

    Grüsse

    AntwortenLöschen
  8. Hey :-)

    Lieben Dank für deinen Kommentar! :-)
    Falls du bei Schuhtempel24 was bestellen möchtest, so würde ich dir auf jeden Fall raten, dich für den Newsletter anzumelden. Bis zum 30.09. gab es da nämlich z.B. noch 40% Rabatt!
    Ich drück dir die Daumen, dass du fündig wirst! :-)

    Liebe Grüße
    Lupa

    AntwortenLöschen
  9. Eigentlich kann ich von der la roche effaclar k reihe das anti recidive (anti rückfall effekt) nur empfehlen. Ich trage es morgens als makeup base und abends als gesichtscreme auf. Benutze es nun seit 3-4wochen, und bin begeistert. Habe den gleichen hauttyp wie du:) im kinnbereich neigte ich zu pickelchen,die sind aber alle weg und es scheint mir,dass meine poren viel kleiner und sauberer erscheinen.
    Das waschgel und gesichtswasser habe ich als kleines pröbchen mitbekommen,kann aber dazu noch nichts sagen. Ich benutze zum abschminken eher nivea produkte.bin aber momentan nicht mehr so ueberzeugt ,da meine haut letztens mit rötungen auf das nivea g.wasser reagiert hat

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss sagen, bei mir hat das Waschgel eigentlich recht gut gewirkt, zumindest mehr als andere die ähnliches versprochen haben. Aber vor allem in der Herbst- und Winterzeit ist es für mich zu austrocknend, obwohl mein Hauttyp deinem recht ähnlich ist. Ich habe mir jetzt von Paulas Choice ein paar Proben zuschicken lassen, von dem Balancing Cleanser und dem 2%igen BHA Peeling. Den Cleanser gefällt mir, weil er die Haut super sauber macht aber nicht so stark austrocknet. Aber besonders toll finde ich das Peeling, mein Hautbild ist in den letzten 2 Wochen wesentlich klarer geworden und wirkt insgesamt ebenmäßiger.:) Ich werde mir auf jeden fall die Fullsize Größe bestellen. Vielleicht wäre das ja auch was für dich. Liebe Grüße.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Die Produkte klingen auf jeden Fall interessant.

      Ich werde jetzt allerdings erst einmal meine neue Hautpflege-Routine beibehalten, denn ein zu schneller Wechsel bringt ja nichts ;) Ich werde die Produkte aber mal im Hinterkopf behalten, falls ich in den nächsten Wochen noch unzufrieden bin.

      Löschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)