Freitag, 1. Februar 2013

Alpha-H Liquid Gold

Ich habe bereits hier über mein Hautbild berichtet, das mir immer mehr Ärger bereitet hat. Als auffällige Unterlagerungen am Kinn hinzu kamen, habe ich mir schließlich das Alpha-H Liquid Gold bestellt, welches für den einen Teil der Tester/innen einen heiligen Gral und für manche einen Fehlkauf darstellt.

Ich habe zunächst etwas gezögert, da ich mir unschlüssig war, ob Glykolsäure für meine empfindliche Mischhaut nicht etwas zu agressiv sein könnte. Da das Produkt aber frei verkäuflich ist, gehe ich davon aus, dass die Konzentration vergleichsweise gering ist.



Die Lotion ist farblos und wässrig. Sie besitzt einen alkoholischen Geruch. Dieser verfliegt glücklicherweise schnell.

Wie empfohlen verwende ich die Lotion an jedem zweiten Abend, nachdem ich mein Gesicht gereinigt habe. Ich gebe eine großzügige Menge auf einen Wattepad und streiche damit sorgfältig über mein Gesicht. Nur die Augen- und Lippenpartie spare ich aus.  Auf ein pflegendes Produkt im Anschluss verzichte ich.

Unmittelbar nach dem Auftragen brennt meine Haut an den Wangen leicht, aber das lässt schnell nach. Außerdem habe ich den Eindruck, dass das Brennen im Laufe der Zeit deutlich nachlässt bzw. ein Gewöhnungseffekt eintritt. Das Hautgefühl nach der Anwendung ist somit insgesamt in Ordnung.

Nach der ersten Verwendung konnte ich keine sichtbare Veränderung bemerken, was mich aber nicht überrascht hat. Dafür wirkte mein Hautbild zumindest stellenweise leicht verfeinert und nicht im geringsten irritiert oder ausgetrocknet. Mittlerweile bilde ich mir keine sichtbare Wirkung mehr ein.

Die Lotion hat dafür eine eher positive Wirkung auf gerade entstehende Pickel, denn sie scheint sie leicht auszutrocknen. Auch Rötungen, die sich normalerweise zu einem Pickel entwickeln würden, werden manchmal durch die Lotion in Schach gehalten. Die Bildung von neuen Pickeln kann dieses Produkt aber leider nicht verhindern.

Die Verträglichkeit ist bei mir grundsätzlich gut. Mir fällt lediglich auf, dass meine Haut oftmals am nächsten Morgen leicht glänzt, was ich als Reaktion auf die austrocknende Wirkung des Alkohols zurückführe.


Fazit: Für mich leider nicht das erhoffte "Wundermittel" und die Wirkung ist mir im Hinblick auf den Preis zu gering. Ein Nachkauf ist somit höchst unwahrscheinlich. Aufbrauchen werde ich dieses Produkt aber auf jeden Fall - allein schon wegen des Preises.

Preis: 24,99 € für 100 ml bei HSE24

Kommentare:

  1. Hey,

    das Problem mit Unterlagerungen und Pickelchen hatte ich auch.
    Ich kann dir ein Tipp geben:
    Ich hab mir Benzaknen 5% aus der Apotheke geholt (nicht rezeptpflichtig). Dieses Gel tupfst du abends auf die Pickel und das Gel trocknet diese aus. Das gibt es auch als 10% Creme, die ich die aber nicht empfehlen würde, da schon die 5% sehr austrocknend wirkt. Deshalb sehr sparsam auftragen.
    Bei mir hat es super geholfen und nach drei Tagen war der Pickel weg. Jetzt benutze ich die Creme immer, wenn ich merke, da bahnt sich was an, damit der Pickel gleich im Kern ausgetrocknet wird.

    Grüße, Maria

    P.S. Dein Blog ist super! Hab mich mir als Favoriten gespeichert =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)

      Benzaknen 5% werde ich mir mal merken, falls meine Haut wieder schlimmer werden sollte. Seit kurzem verzichte ich auf silikonhaltige Foundation oder silikonhaltigen Puder und verwende eine Gesichtspflege von Pai. Bis jetzt hat sich kein neuer Pickel gebildet. Natürlich muss ich noch abwarten, ob es auch so bleibt ;)

      Löschen
  2. Ich hatte das Gefühl, dass die Haut am nächsten Tag sehr zart ist und feiner wirkt - insofern war es für michi schon eine gute Zusatzpflege -a ber ich probiere gerade auch BHA aus und habe das GEfühl, es passt zu meiner Haut noch etwas besser. Danke dir für die Review!

    AntwortenLöschen
  3. Schade dass es dir nicht geholfen hat! Ich kämpfe momentan auch immer noch mit meiner Haut, wie eigentlich immer, bleibe aber bei einer Pflegeserie und hoffe inständig, dass es besser wird..

    btw- schöner neuer Header :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! In regelmäßigen Abständen gefällt mir das jeweils aktuelle Exemplar irgendwie nicht mehr ;)

      Löschen
  4. Ich teste gerade die La Roche Posay Effaclar Duo und bin bisher sehr zufrieden!
    Die kann wie eine normale Tages- und/oder Nachtcreme aufgetragen werden und reizt nicht bzw. trocknet nicht aus.
    Wirken tut sie bei mir absolut, ich habe hormonell-bedingte Pickel und Unterlagerungen.

    LG Clau

    AntwortenLöschen
  5. Günstiger als Apo-Produkte ist Teebaumöl.
    Einfach nach dem Eincremen mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen tupfen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann allerdings den Geruch von Teebaumöl bedauerlicherweise gar nicht leiden ;)

      Löschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)