Mittwoch, 20. Februar 2013

Alterra Kompaktpuder

Ich dachte eigentlich, dass ich bereits über meinen favorisierten Puder berichtet hätte, aber das ist offenbar nicht der Fall. Den Alterra Kompaktpuder habe ich erstmals vor gut drei Jahren gekauft und bin ihm dann untreu geworden. Nun kehrte ich jedoch mehr oder weniger reumütig zurück...

Vorweg kann ich bereits sagen, dass ich diesen Puder zur Zeit ohne Foundation trage. Das wäre vorher für mich nahezu undenkbar gewesen.




Die hellste Nuance 01 Light ist wirklich wunderbar hell und leicht gelblich. Der Puder ist fest gepresst - etwas anderes erwartet man bei Kompaktpuder vermutlich auch nicht.



Der Puder besitzt übrigens einen zarten, leicht blumigen, süßlichen und natürlichen Geruch, den ich persönlich sehr angenehm finde.

Er lässt sich sowohl mit der beigelegten Puderquaste als auch mit meinem Puderpinsel problemlos aufnehmen. Normalerweise bin ich kein Fan von Puderquasten, aber aber dieses Exemplar verwende ich sehr gerne, wenn ich nur diesen Puder tragen möchte. Die Hautanpassung ist für mich ausreichend und einzelne Puderpartikel sind kaum auf der Haut sichtbar. Beim Auftrag mit einem Pinsel ist sie sogar noch einen Tick besser. Lediglich meine Nase neigt leider bei quasi jedem Puder-Produkt zu leichten Unregelmäßigkeiten. Das Tragegefühl ist für Puder typisch. Ich spüre kaum, dass ich etwas aufgetragen habe.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Farbnuance passt hervorragend zu meiner Haut und einen noch passenderen Farbton dürfte es nicht geben. Insofern ist dieser Puder selbst für extrem helle Haut empfehlenswert.

Die Deckkraft ist erstaunlich gut für einen Puder, wenn ich ihn mit der Puderquaste auftrage. Mein Teint wirkt dann deutlich reiner und Pickelmale werden leicht kaschiert. Lediglich meine Mitesser auf der Nase wollen nicht ganz verschwinden. Da meine Haut mir aktuell keine Probleme mehr bereitet, kommt es (wie bereits erwähnt) häufig vor, dass ich nur diesen Puder und etwas Concealer wegen meiner Augenschatten trage. Das dürfte schon alles sagen. Vorher habe ich den Puder mit meinem Puderpinsel zum Fixieren von Foundation aufgetragen.

Der Puder sorgt bei meiner Mischhaut für einen natürlich matten Teint.

Die Haltbarkeit ist ausreichend gut und das Abschminken bereitet mir keine Probleme.


Fazit: Für mich einfach der beste Puder. Die Farbnuance passt nahezu perfekt, die Deckkraft ist verhältnismäßig gut und auch ansonsten gibt es für mich nichts zu bemängeln. Definitiv ein Nachkaufprodukt.

Preis: 3,79 € für 10 g samt Spiegel und Puderquaste

Kommentare:

  1. Klingt gut.
    Weißt du zufällig, ob da Talcum drin ist?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die mir seit Jahren bekannte Zusammensetzung enthält leider an erster Stelle Talc. Auf der Puderdose sind die Inhaltsstoffe allerdings nicht aufgedruckt.

      Löschen
    2. Danke für die Info :)
      Schade, dass Talcum enthalten ist :(

      Löschen
  2. Das klingt gut! Überraschend, dass er so gut deckt, da muss ich auch mal schauen gehen; wollte heute ohnehin zu Rossmann.

    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

    AntwortenLöschen
  3. Benutze momentan noch eines von P2, werde aber dann demnächst auf das umsteigen, denke ich.
    Ich liebe die Alverde Produkte und komme damit auch super zurecht.
    War zuerst misstrauisch gegenüber einer Eigenmarke von DM, weil ich bei Shampoo und Gesichtspflege eher negative Erfahrungen gemacht habe, aber alle Alverde Produkte sind echt top!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Puder ist aber von Alterra...

      Löschen
  4. Gestern habe ich deinen Post gelesen, heute stand ich davor und habe lange überlegt ob ich es mitnehmen soll; schlussendlich will ich aber erst meine Puder aufbrauchen & werde mir dann das alterra Kompaktpuder kaufen :) Dein Bericht hat mich wirklich neugierig gemacht!

    AntwortenLöschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)