Montag, 7. April 2014

Maybelline Fit Me 2in1 Anti-Glanz Make-Up Stick

Die schlechte Nachricht vorweg: Die hier von mir vorgestellte Farbnuance 110 Porcelain ist -wie sollte es auch anders sein- im sonnenverwöhnten Deutschland natürlich nicht erhältlich.

Die Maybelline Fit Me Flüssigfoundation mag ich nach wie vor recht gerne - wenn auch in erster Linie wegen der für mich nahezu perfekten Farbnuance. Die Deckkraft reicht mir allerdings nicht immer aus, sie ist mir ein bisschen zu "strahlend" und trockene Hautpartien werden leider betont. Für mich genug Gründe, um mir die Stick-Version zu bestellen, zumal ich inzwischen wieder zu silikonhaltigen Foundations zurückgekehrt bin.





Die hellste Farbnuance 110 Porcelain ist ein sehr helles, leicht gelbliches Beige. Ich hoffe, auf dem folgenden Bild kann man erkennen, dass sich die Farbnuance auf der Innenseite meines Unterarms problemlos bis zur Unkenntlichkeit verblenden lässt. Zum Vergleich: Bei Bobbi Brown trage ich in der Regel die Farbnuance "Porcelain" und bei MAC wäre ich wohl NC10.






Das Besondere an dieser Foundation ist (neben der Stick-Form) der innere und etwas hellere Kern, welcher für eine mattierende Wirkung sorgen soll.





Die Konsistenz empfinde ich als angenehm geschmeidig. Einen Geruch kann ich kaum wahrnehmen. Der Stick riecht minimal nach Wachs o.ä.

Die Anwendung ist erstaunlich unkompliziert, auch wenn sie für mich zunächst etwas ungewohnt war. Ich fahre mit dem Stick einfach über verschiedene Hautpartien und verblende die so entstandenen Striche anschließend mit den Fingern. Die Foundation lässt sich sehr gut verteilen und einarbeiten. Trockene Hautpartien werden mit einer guten vorherigen Feuchtigkeitspflege nicht übermäßig betont, allerdings bleiben schuppige Hautpartien unvorteilhaft und vor allem leicht sichtbar. Während des Verteilens fühlt sich die Foundation etwas trocken an. Die Hautanpassung ist aber grundsätzlich gut und auch das Tragegefühl kann ich bei meiner Mischhaut nicht bemängeln. Einziger Kritikpunkt für mich: So ein Stick ist naturgemäß eher unhygienisch.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Die Farbnuance passt auch hier wunderbar zu meiner extrem hellen Haut und es entstehen daher keine sichtbaren Farbübergänge. Die Deckkraft schätze ich allerdings als eher leicht an, so dass Pickelmale und Augenschatten zusätzlich abgedeckt werden müssen. Trotzdem sieht mein Teint nach dem Auftrag ebenmäßiger und ausgeglichener aus als ohne Make-Up, was für mich ja gerade Sinn der Sache ist. Das Finish ist leicht matt - anders sieht es bei mir aus, wenn ich eine ziemlich reichhaltige und eher glänzende Feuchtigkeitspflege darunter trage. Dann ist der mattierende Effekt der Foundation schwach, was mich aber weniger überrascht. Ich verwende meist im Anschluss noch Puder, damit meine T-Zone richtig matt ist.

Die Haltbarkeit ist momentan gut. Abgepudert entsteht den ganzen Tag über kein erwähnenswerter Glanz, allerdings ist meine Mischhaut generell nicht sonderlich ölig. Ein Verblassen oder Verwischen ist nicht bemerkbar.


Fazit: Eine solide Foundation in einer wunderbar hellen Farbnuance. Wie so oft eher kein Exemplar für die "Extremen", d.h. bei sehr trockener oder auch sehr öliger Haut dürfte sie weniger empfehleswert sein. Ich mag den Stick zur Zeit jedenfalls noch etwas lieber als die Flüssig-Foundation.

Preis: 8,85 € für 9 ml bei dm (6 erhältliche Farbnuancen ab 120 Classic Ivory)
Ich habe knapp 11,50 € mit Versand in einem niederländischen eBay-Shop bezahlt.

Kommentare:

  1. Danke für diese Review! Ich habe die Foundation schon eine Weile auf dem Radar, vor allem wegen der Farbe und weil ich früher gern das Pure Make-up von Maybelline verwendet habe. (Momentan habe ich auch eine BB Cream von Maybelline in Benutzung, die es allerdings nur in Asien gibt - dafür ist sie aber wirklich schön hell!)

    AntwortenLöschen
  2. nur mal angemerkt:
    die hellste nuance die ich in deutschland bekomme ist so dunkel für mich als helle haut,dass es nach solariumbräune aussieht.
    ansonsten mag ich den stick.unkompliziert.es hält.guter auftrag.aber ich seh mit dieser farbe aus..wie..na ja als ob ich selbstbräunungscreme aufgetragen habe.also finger weg.

    AntwortenLöschen
  3. Oh das erinnert an den neuen Bobbi Brown "Skin Foundation Stick": der wäre vielleicht was für mich, wegen heller und trockener Haut.. und Paula fand ihn gut. Wayne auch :-D Weil der hier mattiert, ist er leider nix für mich..:-/ Darf ja aber sowieso keine neue Grundierung mehr kaufen bei meinen Beständen ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. hab ihn mir nun im dm auf die Hand gemalt und muss sagen: schade, daß der mir nicht passt! Das Ergebnis ist ja sowas von fein und seidig, nur eben zu mattierend, für mich...:-(
      Ich weiß nun aber, was du mit "trocken, aber gleichzeitig geschmeidig" meinst: erinnert mich an meine allererste Stick-Foundation L'Oréal.. damals *hehe*

      Löschen
    2. Das ist ja schade :(

      Ja, "trocken, aber gleichzeitig geschmeidig" klingt erst einmal paradox, aber das hat Maybelline irgendwie schon richtig gut hinbekommen.

      Löschen
  4. Ich finde den Make-up Stick super für unterwegs oder für spontane Übernachtungen!

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, ich glaube mit einem Stick würde ich nicht zurecht kommen. Ich stelle mir die ganze Angelegenheit irgendwie zu trocken vor, bzw schlecht zum verblenden. Die Fit Me in der Flüssigvariante interessiert mich dagegen sehr, auch wenn auch ich die passende Farbe im Ausland bestellen müsste ... Konntest du zum Abend hin feststellen das sie fleckig wird oder sogar verschwindet? Das war nämlich der Grund, warum ich sie noch nicht getestet habe. (Also die Flüssige ;) )

    Liebe Grüße,
    Pinguin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Verblenden klappt hier super. Zwar ist die Konsistenz irgendwie trocken, aber gleichzeitig geschmeidig, was vielleicht komisch klingt, aber wirklich klasse ist :)

      Die Flüssigfoundation wird bei mir im Laufe des Tages manchmal ein bisschen glänzend in der T-Zone wie vor dem Abpudern. Fleckig eher weniger und sie verschwindet bei mir auch nicht auffällig in Kombination mit Puder. Super langanhaltend ist sie für mich jedoch nicht.

      Löschen
  6. Solche Foundation Sticks erinnern mich immer an meine Make-up Erfahrungen in jungen Jahren und irgendwie habe ich da mittlerweile eine Abneigung dagegen :D Auch wenn die Anwendung eigentlich echt einfach ist und der Stick vor allem unterwegs viel handlicher ist, kann ich mich einfach nicht damit anfreunden.
    Und es ist einfach wieder so nervig, dass es die hellste Farbe nicht in DE zu kaufen gibt :/

    AntwortenLöschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)