Sonntag, 20. April 2014

MeLuna Sport

Achtung, vorab ein Hinweis an die besonders zart besaiteten Personen unter uns: Dieser Post handelt von Menstruationstassen!

Bereits vor fast drei Jahren habe ich hier über meine MeLuna Menstruationstassen berichtet. Wer jetzt denkt: "Menstruationstassen? Was zur Hölle ist das?" schaut bitte beim vorgenannten Link vorbei. Fragen beantworte ich aber selbstverständlich auch unter diesem Post gerne, aber ich habe bewusst versucht, den Post nicht zu ausschweifend werden zu lassen. 

Da das Feedback zu meinem ersten Post zum größten Teil interessiert klang und ich gerne noch einmal einen Beitrag dazu leiste, diese Art der Monatshygiene bekannter zu machen, berichte ich an dieser Stelle über die Version Sport der MeLuna Tassen. 

Dieser Härtegrad wird in erster Linie bei überdurchschnittlich sportlichen Frauen und einer guten Beckenbodenmuskulatur empfohlen. Ersteres trifft auf mich so gar nicht zu, denn ich bin die Unsportlichkeit in Person und habe seit Jahren keinen Sport mehr getrieben ;) Ein Vorteil von dem härteren Material ist aber die erhöhte Spannkraft und diese sorgt dafür, dass die Tasse sich nach dem Einführen leichter entfalten soll. Genau das ist bzw. war nämlich bisher immer das Problem mit meinen Tassen und so waren sie ständig undicht, was dazu führte, dass ich sie eine ganze Weile nicht mehr benutzen wollte.

Die Sport-Version ist leider nur in zwei Farbvarianten erhältlich (blau-violett oder gold-glitter), aber letztendlich sehe ich die Tasse die meiste Zeit über ohnehin nicht, daher kann ich damit leben ;)


MeLuna Größe M mit Kugel (blau-violett)

Das Material ist fühlbar fester als bei der Soft-, aber auch der Classic-Version. Die Tasse wirkt dadurch nicht ganz so flexibel und springt (im nicht eingeführten Zustand) schnell wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Das hat den Vorteil, dass sie sich bei mir zumindest in ca. 7 von 10 Fällen beim ersten Versuch nach dem Einführen direkt entfaltet und dann auch dicht hält. Irgendwie scheint mir die Größe M besser zu passen, denn Größe S ist bei mir deutlich öfter undicht. Hin und wieder klappt es auch bei Größe M nicht, aber ich habe wohl einfach im wahrsten Sinne des Wortes noch nicht den Dreh heraus und interessanterweise gelingt mir hier das Entfalten öfter mit der sogenannten "Punchdown-Faltung". Übrigens empfinde ich das Material nicht als unangenehm. Ich merke keinen Unterschied zu den weicheren Tassen und der Tragekomfort ist daher super. Kein Vergleich zu austrocknenden Tampons. Ich denke, wer schon mal einen kaum vollgesogenen Tampon entfernen musste, wird wissen, was ich meine. Eine austrocknende Wirkung ist bei diesen Tassen eben nicht vorhanden.

Das Fassungsvermögen unterscheidet sich nicht von meinen anderen MeLunas. Ich trage eigentlich nur noch Größe M und nach der maximalen Tragedauer von 12 Stunden ist die Tasse selbst an meinen starken Tagen zu maximal 3/4 gefüllt. Das hat den Vorteil, dass ich die Tasse bisher kein einziges Mal auf einer öffentlichen Toilette entleeren musste.

Die Reinigung ist auch hier unkompliziert und sollte kein Grund sein, die Tassen nicht auszuprobieren. Oftmals werden solche Tassen als unhygienisch bezeichnet, was meines Erachtens aber Blödsinn ist, sofern man die Tasse nach jeder Menstruation ordentlich reinigt. Natürlich muss man sich auch vor jedem Einsetzen und Entfernen die Hände gründlich waschen. Im Übrigen sind weder die Finger noch Tampons steril. Ich spüle meine Tassen nach dem Entleeren mit kaltem Wasser aus. Am Ende der Menstruation bade ich sie in einer Sterilisationslösung.

Somit die grundsätzlichen Vorteile aus meiner Sicht noch einmal auf einen Blick:
  • keine austrocknende Wirkung 
  • großes Fassungsvermögen
  • weniger Müll 
  • Preis in Verbindung mit der Langlebigkeit (kann 5-10 Jahre verwendet werden)


Fazit: Dank der Sport-Version kann ich mich wieder für die Tassen begeistern. Ich finde diese Art der Monatshygiene nach wie vor klasse, aber ich muss leider immer noch üben, damit sich die Tasse richtig entfaltet und dicht ist. Immerhin klappt es hiermit bei mir etwas besser als mit den beiden weicheren Varianten von MeLuna. Ich möchte jetzt aber mal Tassen anderer Hersteller ausprobieren und freue mich sehr über Hinweise, falls jemand mit den MeLunas ähnliche Probleme hatte und nun eine andere Tasse verwendet.

Preis: 15,00 € zzgl. Versand im MeLuna Online-Shop (verschiedene "Griffe", Größen und Weichheitsgrade erhältlich)


An dieser Stelle möchte ich euch außerdem schöne Osterfeiertage wünschen! :)

Update: Ich habe mit dem LadyCup inzwischen die für mich ideale Tasse gefunden.

Kommentare:

  1. Was es nich alles gibt... aber ja, Tampons sind doof. Das Gefühl, einen halb-trockenen herauszuziehen, erinnert mich an kratzende Fingernägel auf einer Tafel....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHA! Mich auch!!! Vor allem, ich habe gerne lange Nägel :D HAHA

      Aber, wenn man schwimmen will... und ich grad mal wieder das glück hab, weiberkram zu kriegen, GENAU an den tagen... Na ja, dann ist so ein tampon echt super! Hmm... Aber diese behälter, ich weiss nicht... Hygiene wäre da nicht mein problem... Aber irgendwie .... ich finde den gedanken ungemütlich.

      Löschen
    2. Ich habe mich immer gewundert, wie man mit Tampons Schwimmen kann, da die sich ja vollsaugen und ein voller Tampon läuft über...? Hab's echt nie ausprobiert. Aber mit der Tasse kann man beruhigt planschen gehn!

      Löschen
    3. Das geht eigentlich, aber man muss den Tampon dann natürlich öfter wechseln ;) Ich persönlich finde aber die Vorstellung, dass sich in mir der Tampon mit dem "dreckigen" Wasser vollsaugt und ich es bis zum Wechseln mit mir herumtrage, richtig ekelhaft...

      Löschen
  2. Ich bin durch diesen Artikel erst auf den Anderen von dir aufmerksam geworden.
    Das Interesse wird immer größer zu diesen Cups. Kannte sie vorher auch überhaupt nicht.
    Da sind 15 € nichts im Gegensatz zu den Ausgaben für Tampons, wenn man es mal hochrechnet.
    Und ich finde die Cups doch hygenischer als Tampons, wenn ich mir alles so durchlese.
    Ich denke, ich werde es mal ausprobieren, sollte ich sie nach meinem Besuch beim Doc überhaupt noch benötigen ;)
    Danke für diesen Post :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, ich freue mich, wenn ich mit diesen Posts mehr Tassen an die Frau bekomme :) Ich denke, von dieser Art der Monatshygiene kann eigentlich jede profitieren.

      Löschen
  3. Hallo, das hört sich wirklich super an! Ich spiele auch seit längerem mit dem Gedanken, mir eine Menstruationstasse zuzulegen. Für mich ist hauptsächlich die Müllvermeidung ein sehr wichtiger Faktor dabei. Bis jetzt habe ich mich aber noch für keine bestimmte Variante entschieden, die Sport-Version hier könnte aber durchaus was für mich sein. Vielen Dank für den sehr informativen Beitrag, ich finde es super, dass sich jemand auch mal öffentlich mit so einem Thema befasst :)

    hätte da noch eine Frage, die du vielleicht beantworten kannst. Reicht es, sich eine solche Tasse zuzulegen oder sollte man lieber mehrere haben? Wobei ich denke, bis ich die richtige für mich gefunden habe, werde ich wohl sowieso mehrere Ausprobieren müssen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :)

      Also ich hatte von Anfang an mehrere Exemplare, was daran lag, dass ich bei meinen Bestellungen bei MeLuna jeweils Exemplare mit Schönheitsfehlern gratis dazu bekommen habe. Meist muss man ja in der Tat erst ein paar Größen oder auch Materialien ausprobieren. Grundsätzlich dürfte meines Erachtens eine Tasse aber ausreichen. Es ist bei mir nicht wie bei Tampons, dass ich an den verschiedenen Tagen der Menstruation verschiedene Tassen benötige, d.h. ich verwende normalerweise die ganze Zeit über eine Tassengröße.

      Löschen
    2. vielen Dank für die Antwort :) Dann werde ich mir wohl demnächst einfach mal eine bestellen und das mal Ausprobieren. Werde wahrscheinlich auch die MeLuna Sport ausprobieren, die scheint mir wirklich recht passend zu sein. Die Farben finde ich übrigens auch nur so lala, aber wie du ja schon geschrieben hast, sieht man das die meiste Zeit eh nicht.

      Löschen
  4. Ich hab sie auch, in Goldglitzer:) und bin total zufrieden damit! Die Classic hat sich auch nie gut entfaltet, das geht hier wirklich besser (mit Punchdown, wie du auch schreibst). Ich war so skeptisch aber kann die MeLuna wirklich sehr empfehlen! Klasse dass du darüber so offen berichtest:)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es wirklich interessant. Hatte zu dem Thema schon einige Beiträge gelesen, das Produkt aber wieder komplett vergessen. Den Shop hab ich mir jetzt abgespeichert. Das möchte ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  6. Mhm...Zum ersten Mal von diesen Tassen gelesen und ich muss sagen, Irgendwie sehr interessant. Ob ich auch mal testen soll? Ich hätte die ganze Zeit aber glaube ich das Gefühl, dass es "undicht" ist.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diesen Post. Scheint eine wirklich gute Alternative zu sein, von der ich bisher noch Nichts wusste.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebäugle immer mal schon damit... ich finde die Idee großartig und für Frauen ist es einfach ein wichtiges Thema... mal sehen! Vllt. besorg ich mir doch mal eine. Danke Dir.

    AntwortenLöschen
  9. Ich will nie wieder etwas anderes, ich finde die Tassen so viel besser als Tampons und Binden! Ich habe die Meluna Classic, mit der Soft Variante hatte ich auch Probleme, dass die Tasse nur schwer entfaltet. Um zu prüfen, ob sie richtig entfaltet ist, einfach mit dem Finger den Rand entlang fahren.

    Ich finde auch diese Seite sehr interessant, besonders für Interessierte: http://www.afriska.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke in der Regel schon im unteren Bereich, dass die Tasse noch eingedellt ist. Dann hilft es bei mir eigentlich nur, wenn ich sie herausnehme und noch einmal neu einsetze.

      Die Seite ist sehr interessant - die habe ich kürzlich auf der Suche nach Vergleichsmöglichkeiten entdeckt :)

      Löschen
    2. Bei mir poppt sie dann normalerweise noch auf, nur bei der Soft war mir das zu viel Gefummel. ;)
      Vielleicht auch mal andere Falttechniken ausprobieren?

      Löschen
    3. Ich habe zumindest von der C-Faltung zur Punchdown-Faltung gewechselt. Es klappt aber ja leider immer noch nicht jedes Mal, zumal ich auch nicht immer merke, dass sie nicht richtig entfaltet ist, d.h. sie wirkt "aufgeploppt" und schön rund, aber ist trotzdem nicht dicht.

      Löschen
    4. Punch-Down funktioniert bei mir überhaupt nicht, das ploppt bei mir gar nicht auf. Ich komme eigentlich nur mit der 7-Faltung gut klar.

      Löschen
  10. Ich hab auch die Classic und bin von der Punchdown- auf C-Faltung gewechselt. Aufploppen tut sie aber immer nur, wenn ich reingreife und Luft reinlasse, das dann aber zuverlässig.

    Meine Lieblingsvorteile gegenüber Tampons sind: Keine Mülleimersuche in fremden Häusern, bzw. ist mir das Hinterlassen eines Tampons in anderer Leute Müll eh unangenehm; Und kein nerviges Bändelein, das bei jedem Toilettengang stört und Saunabesuche irgendwie unentspannt werden lässt.

    Ich bin sehr froh, dass ich mich durch die Lernphasen gekämpft und mich auch von Rückschlägen nicht habe abbringen lassen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Luft hereinlassen klappt bei mir leider genauso wenig wie Drehen nach dem Einführen, aber ich werde es das nächste Mal ausprobieren. So schnell gebe ich nicht auf ;)

      Die von dir angesprochenen Vorteile empfinde ich auch als sehr angenehm.

      Löschen
  11. Hallo, ich muss hier einmal einen Kommentar hinterlassen, weil es mien Thema ist. Ich komme auch mit der Meluna nicht gut genug klar, ich habe Classic in L, eigentlich sollte das gehen, aber die ist immer undicht, mehr oder weniger. Ich habe schon sehr viel probiert, nur an den ganz leichten Tagen geht nichts mehr daneben. - Ich bin auch am überlegen, ob ich eine Sport Version, also die festen nehmen sollte. Aber ich bin weder total trainiert, noch glaube ich, die beste Beckenbodenmuskulatur zu haben. - Vielleicht muss es auch bei mir ein anderer Hersteller sein, viele schwärmen von Lunette, leider sehr teuer. Und wirklich besser????
    Leider gibt es hier keine weiteren Antworten, aber vielleicht wird es wieder belebt oder du hast selbst neue Erfahrunge, die du weiter geben könntest? Wäre toll!!
    Viele Grüße
    Silly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kennst du meinen Post über den LadyCup?
      http://nagellack-junkie.blogspot.de/2014/08/ladycup-summer-plum-sweet-strawberry.html

      Die Sport-Version ist bei mir ja leider auch nicht immer dicht, so dass ich irgendwann aufgegeben habe. Ich nutze inzwischen auch nur noch meine LadyCups.

      Übrigens habe ich seit Jahren keinen richtigen Sport mehr betrieben (der Crosstrainer ab und zu zählt für mich nicht), aber meine Beckenbodenmuskulatur würde ich trotzdem als relativ trainiert bezeichnen. Vielleicht war auch das Material der MeLunas (in allen Härtegraden) für mich einfach nicht geeignet, denn ich muss bei dem LadyCup nicht so viel fummeln, um ihn zu entfalten.

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Ich war zwischenzeitlich ziemlich deprimiert und habe dann auch wieder Tampons verwendet. Das muss ich jetzt glücklicherweise nicht mehr.

      Löschen
  12. Hallo du, ich hab auch einige Hersteller durch. Bin beim Mooncup geblieben. Ich vermute, dadurch, dass er ein wenig starrer ist als die Meluna, sitzt er sicherer, vor allem nach der Entbindung meiner inzwischen 8-jährigen Tochter. Ich habe zwar gerade an den schwierigen Tagen immer eine Textileinlage mit dabei, aber das ist mehr so eine Gefühlssache. Sie war bislang kaum nötig, aber es wirkt einfach beruhigend. Bei Ladycup und Meluna hatte ich entweder damals (oh je, fast schon eine Ewigkeit) keine Nerven, um das weiter auszutesten oder der Kaufrausch hatte mich im Griff. Aber seit dem Mooncup sind Tampons und andere One-Way Produkte aus meinem Schränkchen verbannt. Ein sportliches 2015 wünsch ich! Iliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass ich meine MeLunas nun seit dem LadyCup auch gar nicht mehr verwendet habe. Vielleicht hätte ich jetzt doch den Dreh heraus zum richtigen Entfalten. Ehrlich gesagt ist mir das aber zu heikel, wenn es schnell gehen muss und ich nicht unterwegs merken möchte, dass es danebenläuft ;) Zu Tampons musste ich jedenfalls glücklicherweise nicht mehr greifen.

      Löschen

Kommentare mit Eigenwerbung oder Gewinnspielwerbung mit Link werden nicht freigeschaltet. Nutzt für eure Blog-URL bitte das vorgesehene Feld.

Über alle anderen Kommentare freue ich mich :)